Deutsch

Metalle und Tumorremission

by copyright © 2020 Healing Cancer Naturally

(Buchauszug[1]) "Statische Magnetfelder bzw. ferromagnetische Stoffe deformieren und verstärken auch die ELF-elektromagnetischen Felder... Je näher Gegenstände aus Stahl oder Eisen bei dem Bett liegen, umso größere Wirkung können sie ausüben. Stahl wird, wenn er an Ort und Stelle längere Zeit liegenbleibt, durch das Erdmagnetfeld magnetisiert. Ob das der Fall ist, kann durch ein statisches Magnetometer, aber auch durch einen Kompass ermittelt werden.

Je nach Menge bzw. Masse von Eisen oder Stahl liegt der "Wirkungsabstand" verschieden weit. In Frage kommen z.B. Stahlmöbel, Stahlfedern, Bettgestelle aus Eisen, Stehlampen, Stahlbehälter für Flüssigkeiten oder für Gase, Badezimmergegenstände aus Eisen oder Stahl, Baumaterialien aus Eisen oder Stahl, Lautsprecher, Transformatoren usw.

Einen sehr bemerkenswerten Fall von Störung durch einen eisernen Gegenstand möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Dieser Gegenstand war nicht im Schlafzimmer, sondern senkrecht unter dem Schlafplatz. Menschen, die über dem Heizungskessel, über der Garage oder einer Werkstatt mit entsprechendem Material liegen, werden erfahrungsgemäß immer krank.

Am 25. November 1999 war auf 3sat ein Film von Monika Kirschner zu sehen "Wunder sind möglich - Heilungschancen bei Krebspatienten". Darin traten ehemalige Krebspatienten von Prof. Dr. Walter Gallmaier vom Klinikum Nürnberg auf, auch Herr Günter Katterle, der eine "Spontanremission" (er hatte Lungenkrebs mit Lebermetastasen) erlebte.

Aber in diesem Fall ist die Erklärung sehr einfach, denn Frau Katterle sagte: "Es hat mich so gestärt, dass im Keller eine Sense stand. Das hat mich an den Sensenmann erinnert, also habe ich die Sense weggetan: Von diesem Tag an ging es meinem Mann immer besser." Die Heilung hat allerdings nichts damit zu tun, dass der Sensenmann, sondern dass das Eisenmaterial entfernt wurde. Die vorhandene Standortstörung war für Herrn Katterle noch nicht krankmachend, aber da Metalle wegen ihrer hohen elektrischen Leitfähigkeit die niederfrequenten Felder verstärken, wurden die EM-Impulse krebserregend. Durch die Wegnahme der Ursache konnte die Krebsgeschwulst zurückgehen."

Ein ähnlicher Fall - wo die Entfernung von Metall den ausschlaggebenden Heilimpuls gab - findet sich (bislang nur auf Englisch) unter Prostate cancer cure upon removal of EMF and (pseudo)geopathic stress. Auf dieser Seite finden sich auch weitere technische Erklärungen, warum Metall gesundheitsschädigend wirken kann.

Studien zu Spontanheilungen

Das Institut for Noetic Sciences hat eine umfangreiche Bibliographie erstellt, in der über 3500 Spontanheilungen von Krebs und anderen Krankheiten beschrieben werden.[2] Obwohl auch in diesem Monumentalwerk Spontanheilungen von Krebs noch als relativ selten beschrieben werden, gibt es auch andere Meinungen. Während die Schulmedizin von einer Spontanheilung auf 60.000 bis 80.000 Fälle von Krebs spricht, sagt Dr. med. György Irmey, ärztlicher Direktor der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr und Facharzt für Allgemeinmedizin aus Heidelberg (siehe auch www.biokrebs.de), dass die Chance auf Spontanheilung einer Krebserkrankung bei 1:100 bis 1:400 liegt und in jedem Stadium möglich sei.

Siehe www.youtube.com/watch?v=ljFanO3Y_K0 SPONTANHEILUNG BEI KREBS

This page in English

Fußnoten

1 Auszug aus "Die Heilkunst von Morgen" von Erika Herbst

2 Spontaneous Remission: An Annotated Bibliography (Januar 1993)

Sponsored Links

Verwandte Bereiche

 

Copyright © 2004-2022 healingcancernaturally.com and respective authors.
Unauthorized republishing of content is strictly forbidden. Each and every breach of copyright will be pursued to the fullest extent of the law.
Use of this site signifies your agreement to the disclaimer.